Home / Blog / PENDELKETTEN für die Automobilindustrie

  • Home
  • Blog
  • PENDELKETTEN für die Automobilindustrie

PENDELKETTEN für die Automobilindustrie

Zu den komplexesten Ketten, die von ZMC hergestellt werden, können wir sicherlich diejenigen zählen, die in den Prozessen der Lackvorbehandlung von Karosserien in der Automobilindustrie verwendet werden.

Das Auftragen der Korrosionsschutzschichten, die der Endlackierung von Autos, Transportern und LKW vorausgehen, erfolgt in Kettenförderern mit sinusförmigem Verlauf. Die beiden parallellaufenden Ketten tragen Metallrahmen, die sogenannten “Pendel”, die wiederum die Karosserie transportieren. Der Zweck des Systems besteht darin, die Karosserien in chemische Bäder zu tauchen, die dazu bestimmt sind, Schutzschichten auf den Blechen aufzutragen, die sie später vor Korrosion schützen.

Wegen ihrer dem Verlauf der Förderstrecke mit zahlreichen Auf- und Abstiegen und der Anbindung der Karosserie, wird die Anlage “Pendel-Förderer” genannt und die zur Realisierung notwendigen Ketten tragen den gleichen Namen. Neuere Systeme, “Ro-Dip” genannt, erlauben es der Karosse, sich zu drehen, während sie sich im chemischen Bad befindet. So kann eine effektivere und gleichmäßigere Auftragung der Oberflächenbeschichtung realisiert werden.

Für die Herstellung dieser Art von Ketten, die sowohl mechanisch als auch hinsichtlich der Korrosionsbeständigkeit stark beansprucht werden, sind zahlreiche technische Herausforderungen zu meistern.

Zu den wichtigsten innovativen Merkmalen von Pendelketten gehören: die Wahl von Materialien, die für die Arbeitsumgebung geeignet sind (in einigen Fällen Duplex-Edelstahl), die Konstruktion und der Bau von robusten Lagerrollen, die gegen korrosive Mittel beständig sind, die Schaffung eines in die Kette integrierten Schmiersystems, das effektiv mit den Anlagen gekoppelt werden kann, die zur Durchführung der automatischen Schmierung verwendet werden.

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *